3 FILME GEGEN RECHTS

Filmemacher Leo Hiemer steht in Anschluss für ein Gespräch zur Verfügung.

Der Autor und Filmemacher Leo Hiemer setzt sich kritisch aber immer liebevoll mit seiner Heimat, dem Allgäu, und seinen Bewohner:innen auseinander. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Arbeit ist der Nationalsozialismus im Allgäu mit Vor- und Wirkungsgeschichte. 3 FILME GEGEN RECHTS ist eine Zusammenstellung drei kürzerer Filme zu einem abendfüllenden Programm.

Wally Koch. Das Schicksal meiner Mutter Veronika Zettler (1896-1945). Wally Koch erzählt mir wie ihre Mutter 1944 in Oberthingau wegen Wehrkraftszersetzung verhaftet wurde und im Gefängnis Kaufbeuren verstorben ist. Sie zieht ihre eigenen Schlüsse aus der Geschichte.

Kann Spuren von Nazis enthalten. Ich gehe in Memmingen auf Spurensuche nach Opfer der NS-Herrschaft und lasse Zeitzeugen, Historiker und Experten zu Wort kommen. Ich folge den Spuren ins Umland, nach Kempten und Kaufbeuren, ja in die ganze Region. Auch den aktuellen Rechtsruck beleuchte ich kritisch.

Hitler in Landsberg. Sein ehemaliger Wärter erzählt von Hitlers Festungshaft in Landsberg am Lech, wo er „Mein Kampf“ verfasste, von den 30ern, als die Hitler-Zelle Kultstatus erhielt und von den harten Haftbedingungen für Hitler-Gegner. Der grandiose Ernst Konarek gibt dabei den ehemaligen Gefängnisbeamten, der im Plauderton vom Aufstieg und Fall des „Führers“ berichtet. Sein Text beruht auf den Lebenserinnerungen des echten Hitler-Wärters, Franz Hemmrich.

DE 2024 - R: Leo Hiemer - D: Kurzfilme - L: 88 min. - FSK: nicht bewertet

Filmplakat zu "3 FILME GEGEN RECHTS" | Bild: Eigen

Aktuell gibt es keine Spieltermine für diesen Film. Bitte schauen Sie bald wieder vorbei.