Joan Baez - I Am A Noise

Sie ist Musikerin, Poetin, Illustratorin, Pazifistin und Bürgerrechtlerin. Und: Sie singt seit den 50er-Jahren für den Frieden.

JOAN BAEZ I Am A Noise ist ein außergewöhnliches Porträt der legendären Folksängerin und Aktivistin Joan Baez. Der Dokumentarfilm, weder ein konventionelles Biopic, noch ein traditioneller Konzertfilm, begleitet Joan auf ihrer letzten Tour und taucht ein in ihr beeindruckendes Archiv aus Privatvideos, Tagebüchern, Kunstwerken, Therapie- und Musikaufnahmen. Im Laufe des Films zieht Baez schonungslos Bilanz und enthüllt auf bemerkenswerte Weise ihr Leben auf und abseits der Bühne: von ihren lebenslangen emotionalen Problemen, über ihr Engagement in der Bürgerrechtsbewegung mit Martin Luther King, bis hin zu der schmerzlichen Beziehung mit dem jungen Bob Dylan.

Als radikaler Blick auf eine lebende Legende wird dieser Film zu einer intimen Erkundungsreise einer ikonischen Künstlerin, die noch nie zuvor so viel über ihr Leben enthüllte.

"Nicht nur für Fans ein absolutes Must." MADAME

"Empowernd und berührend." MISSY MAGAZINE

"Ein Film, der sehr persönlich und sehr ehrlich ist." rbb Radio Eins

USA 2023 - R: Miri Navasky, Maeve O'Boyle - D: Joan Baez - L: 113 min. - FSK: 12

Filmplakat zu "Joan Baez - I Am A Noise" | Bild: Filmagentinnen

"Joan Baez - I Am A Noise" läuft im Thalia .

Sa, 24.02
11.30
Reservierung: 0821 / 15 30 78 | Online-Reservierung: auf eine Spielzeit klicken. | Erläuterung zu den Sprachversionen: "OmU" bedeutet "Originalfassung mit Untertiteln". "OV" bedeutet: Originalfassung.

Szenenbild aus "Joan Baez - I Am A Noise" | Bild: Filmagentinnen

Joan Baez - I Am A Noise

Szenenbild aus "Joan Baez - I Am A Noise" | Bild: Filmagentinnen

Joan Baez - I Am A Noise