Sagrada - Das Wunder der Schöpfung

Die Sagrada Familia lockt jedes Jahr bis zu drei Millionen Besucher aus aller Welt an, obwohl się bis heute nicht vollendet ist.

Die "Sagrada Familia" in Barcelona ist ein einzigartiges, faszinierendes Bauprojekt mit einem genialen, einst umstrittenen Vate Antoni Gaudi einer riesigen Familie von Mitwirkenden, einer Geschichte voller Höhenflüge und Abgründe und einer Unzahl von aufgeworfenen Fragen. Die Biographie dieses Bauwerkes – seit 1882 im Bau und heute gut zur Hälfte fertig gestellt, bildet den Ausgangspunkt für Stefan Haupts Film SAGRADA – el misteri de la creacio.

Normalerweise erleben wir eine Kathedrale, einen Tempel, einen Dom in seiner fertig gestellten, vollendeten Form – als Zeuge einer längst vergangenen Zeit. Doch der Bau der Sagrada Família ist alles andere als abgeschlossen. Das Bauwerk entsteht und wächst, heute noch, und dies bereits seit über 125 Jahren. Wer war der Mann, der diese Kathedrale entworfen hat? Was trieb ihn dazu an? Wer waren seine Nachfolger? Wer sind die Menschen: Handwerker, Arbeiter, Künstler, Architekten – die heute an der Sagrada Familia weiter arbeiten und sie vollenden wollen? Was treibt sie dazu an?

Anhand dieser Menschen, die heute die "Kathedrale" bauen (vielleicht die letzte dieser Art) geht es darum, den Motiven nachzugehen, die uns Menschen zum Entwerfen und Errichten solcher Bauwerke bewegt haben.

Schweiz 2011 - R: Stefan Haupt - D: Dokumentation - L: 94 min. - FSK: 0

Filmplakat zu "Sagrada - Das Wunder der Schöpfung" | Bild: Arsenal

"Sagrada - Das Wunder der Schöpfung" läuft im Thalia .

Mo, 01.07
19.00
Reservierung: 0821 / 15 30 78 | Online-Reservierung: auf eine Spielzeit klicken. | Erläuterung zu den Sprachversionen: "OmU" bedeutet "Originalfassung mit Untertiteln". "OV" bedeutet: Originalfassung.

Szenenbild aus "Sagrada - Das Wunder der Schöpfung" | Bild: Arsenal

Sagrada - Das Wunder der Schöpfung

Szenenbild aus "Sagrada - Das Wunder der Schöpfung" | Bild: Arsenal

Sagrada - Das Wunder der Schöpfung