Home
24. Tage des unabhängigen Films
Infos / Preise
Die Filme
Zeittafel
Local Heroes
Die Party
Presse
Bilder
19. Kurzfilm-wochenende 2014
Intro
Wettbewerb 1
Wettbewerb 2
Wettbewerb 3
Wettbewerb 4
Daumenkino
30. Kinderfilmfest Augsburg 2014
Einleitung & Dank
Die Filme
Spielzeitentafel
Bilder
Kinderjury
Impressum
Archiv
Filmtage 2011
Filmtage 2010
Filmtage 2009
Filmtage 2008
Filmtage 2007
Filmtage 2005
Filmtage 2003
 
 
   
 
   
 
   
 
   
 
   
   
24. Tage des unabhängigen Films Augsburg 2014: Di, 6.5. bis So, 11.5.
 

 

Bild aus "3 Days of Cinema"
von Timian Hopf

Film-Homepage: [weiter]

So, 11.5.2014, 13.00 Uhr, Thalia

3 DAYS OF CINEMA    

Ein Kinofilm über das Kino. Zwischen provinzieller und totalitärer Enge. Feierlust und Trauerarbeit. Politischem Ränkespiel und politischer Unterdrückung. Illusion und Desillusion. Popcorn und Stalinismus. Kurz – es ist Kino.

Drei Schauplätze, die nicht unterschiedlicher sein könnten.

Das Cinema Jenin ist ein gescheitertes Friedensprojekt in Palästina, gedacht als Ausflucht aus dem Alltag eines allgegenwärtigen Konfliktes, gescheitert an realen und geistigen Fronten.

Die Lichtburg Quernheim im kleinsten Kinoort Deutschlands ist für ihre Gäste sowohl cineastischer Traumpalast als auch rustikale Dorfkneipe. Wenn an Karfreitag die „Blues Brothers“ laufen, kommen sie von überall her. Für ihren Filmklassiker, einen nimmermüden Kinobetreiber und die wahrscheinlich besten Koteletts der Region.

Das Kino auf der kroatischen Adriainsel Goli Otok ist eine Ruine mit blutiger Vergangenheit. Ehemals Tito’s KZ und Umerziehungsl ager, heute eine von Badetouristen und Schafen besiedelte Gedenkstätte. Zerrissen zwischen Gedenkstätte und Badeinsel. Ein zwiespältiger Ort, für Besucher wie ehemalige Gefangene.

Der Augsburger Filmemacher Timian Hopf hat diese Orte besucht und porträtiert drei Kinos, die mehr bedeuten. Mehr als Institution und Profit. Mehr als die willkommene und unterhaltsame Ablenkung vom Alltag. Drei Kinos, die wenig mit den großen Filmtheatern gemeinsam haben, die wir kennen. Weit entfernt von ihrer ursprünglichen Bestimmung, instrumentalisiert um Frieden zu stiften, Nostalgie zu verbreiten und Macht zu erhalten.

Deutschland 2014 - Regie / Produktion: Timian Hopf - Line Producers: Kete Shabani, Simon Fleschenberg - Assistant Producers: Ilaria Specos, Romy Schönwetter - Kamera: Timian Hopf, Katharina Uhl, Anna Volk - Ton: Lena Grießhammer, Simon Fleschenberg - Schnitt: Timian Hopf - Musik: Marco Nava, Tobias Gratza, Benjamin Binder

 

 

     



 

 

So, 11.05.

11.00 Uhr, Thalia:

Im Krieg - Der 1. Weltkrieg in 3D

11.00 Uhr, Thalia:
Der Anständige

11.00 Uhr, Savoy:
The Special Need -
Ein besonderes Bedürfnis

13.00 Uhr, Thalia:
Kofelgschroa.Frei.Sein.Wollen

13.00 Uhr, Thalia:
Local Heroes - 3 days of cinema

13.00 Uhr, Savoy:
Ai WeiWei - The Fake Case

13.30 Uhr, Mephisto:
Still

15.00 Uhr, Mephisto:
Chasing The Wind

15.00 Uhr, Thalia:
Fascinating India (3D)

15.00 Uhr, Thalia:
Zeit der Kannibalen

15.00 Uhr, Savoy:
Die letzten Gigolos

17.00 Uhr, Mephisto:
Einmal Hans mit scharfer Soße

17.00 Uhr, Thalia:
Monsieur Claude und seine Töchter

17.00 Uhr, Thalia:
Willkommen bei Habib

17.00 Uhr, Savoy:
Ai WeiWei - The Fake Case

19.00 Uhr, Mephisto:
Daumenkino

19.00 Uhr, Thalia:
Zeit der Kannibalen

19.00 Uhr, Thalia:
Die Wirklichkeit kommt

19.00 Uhr, Savoy:
The Special Need -
Ein besonderes Bedürfnis

21.00 Uhr, Thalia:
Gott verhüte!

21.00 Uhr, Thalia:
Zoran - Mein Neffe, der Idiot

   
 
 

FILMTAGE
AUGSBURG 2014



24. Tage des unabhängigen Films
Di, 6.5. bis So, 11.5.

19. Kurzfilmwochenende Augsburg
Mi, 7.5. bis Sa, 10.5.

30. Kinderfilmfest Augsburg
Mo, 31.3. bis So, 13.4.