Schulkino im Kinodreieck Augsburg

Schulkino in Augsburg

Kino für die Schule - Filme für den Unterricht: SCHULKINO Augsburg


Liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Schülerinnen und Schüler, die Schule hat begonnen und auch das Schulkino Augsburg ist wieder da! Schulkino Augsburg bietet viele Filme, um den Schulalltag nicht nur spannend und abwechslungsreich, sondern auch lehrreich und informativ zu gestalten.
Wir halten uns an die aktuell geltenden Coronavorschriften und in unseren Kinosälen Thalia 1 und 2 und Mephisto haben wir viel Platz für Abstand. Anfragen: info@lechflimmern.de oder Tel.: 0821/ 153078.
Der Schulkinopreis beträgt 4,50 Euro – Begleitpersonen sind frei.

Ausgewählte Filme:

Fortsetzung zum 2018 erschienenen Kinofilm "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer", der auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Michael Ende basiert.

In ihrem Debütspielfilm erzählt Sarah Winkenstette von zwei Jungen aus Deutschland und Syrien, die ihre Heimat verloren haben und sich beim Fußballspielen anfreunden. Der abenteuerliche Film behandelt eine Vielzahl von Themen wie Migration, Flucht, Integration und Mobbing auf kindgerechte Weise und zeigt auf, wie Freundschaft und Solidarität über kulturelle Grenzen hinweg bei der Bewältigung schmerzlicher Erfahrungen helfen können. https://www.visionkino.de/filmtipps/filmtipp/zu-weit-weg/

Ein wunderschöner Film über den wahren Wert von guten Freunden - egal wie alt.

Literaturverfilmung in deutscher oder englischer Fassung. Basiert auf der Erzählung The Personal History, Adventures, Experience And Observation Of David Copperfield The Younger Of Blunderstone Rookery (Which He Never Meant To Publish On Any Account) von Charles Dickens.

Basiert auf Frank Papes gleichnamigen Erfolgsroman von 2015. Coming of Age Drama mit den Themen Erste Liebe, Tod und Religion.

Judith Kerrs autobiografischer Roman hat den Weg auf die große Leinwand gefunden. Aus der Sicht der kleinen Anna erzählt die Regisseurin Caroline Link das Schicksal einer jüdischen Familie, die 1933 nach Hitlers Ernennung zum Reichskanzler aus Deutschland flieht. Filmtipp

Eine Freundschaft zwischen zwei gegensätzlichen Menschen – davon erzählt Hermann Hesses Buch "Narziß und Goldmund". Filmtipp

Fremdsprachenkino:

Cinema! Italia!

Englisch:
David Copperfield - Einmal Reichtum und zurück
Edison
JoJo Rabbit
Little Women
Der König der Löwen
Die Schöne und das Biest
Aladdin
Französisch:
Das Beste kommt noch
Monsieur Claude 2


Dokumentarfilme:

In ihrem 85-minütigen Dokumentarfilm "Die letzten Zeitzeugen" begleiten die beiden Augsburger Filmemacher Michael Kalb und Timian Hopf die Senioren auf eine Reise in die Vergangenheit und besuchen die Orte ihrer Kindheit. Neben den Brüdern interviewte Kalb 35 weitere Zeitzeugen. Sie alle berichten von der Zeit zwischen 1920 und 1950. Homepage

Der Film erzählt die Geschichte zweier Augsburger Industriellenfamilien. Sie sind vor 1933 angesehene Geschäftsleute und weit über Augsburg und Schwaben hinaus bekannt. Durch die "Arisierung" jüdischen Besitzes müssen sie ihre Firmen und die wertvollen Immobilien verkaufen. Homepage

"Nebel im August" basiert auf wahren Begebenheiten und erzählt die letzten Jahre im kurzen Leben des Halbwaisen Ernst Lossa. Der 13-Jährige wird als "asozial" und "nicht erziehbar" eingestuft und 1940 in eine Nervenheilanstalt abgeschoben. Als er begreift, dass dort körperlich und geistig behinderte sowie psychisch kranke Menschen ermordet werden, versucht er, Leben zu retten. Dabei gerät er selbst auf die Todesliste des Anstaltsleiters und wird im August 1944 ermordet. Filmtipp

Haben Bäume einen Sinn für Familie? Peter Wohlleben bejaht diese Frage, für ihn sind Bäume zweifellos empfindsame Wesen. Seine Sachbücher haben in den letzten Jahren viele Menschen neu für den Wald begeistert. Filmtipp

Weitere Filmtips finden Sie hier:

Vision Kino

Rollende Gemüsekiste
Schwarzbräu
SWA Augsburg
Weltpresse
Afri Cola
Radio Schwaben

Facebook Europa Cinemas